Chronik

Chronik der IPA-Verbindungsstelle Bochum e.V.

 

Der Gedanke Arthur Troops, der die International Police Association als Freundschaftsverein von Polizeibeamten am 1.1.1950 gründete, führte 1955 zur Gründung der Deutschen Sektion und im Mai 1956 zur Gründung der Verbindungsstelle Bochum durch den damaligen Kriminalkommissar Josef Lohmann. Dieser leitete die Verbindungsstelle bis 1975, zunächst in Personalunion auch als Sekretär, bis 1959 Hermann Cornelius in die IPA eintrat und Sekretär wurde. Dieses Amt bekleidete Hermann Cornelius bis 1981, war bis 1985 noch als Beisitzer im Vorstand tätig. Ergänzt wurde die Führungsmannschaft durch den Kassenwart Fritz Jenauer.

1975 wurde Herbert Krüger zum Verbindungsstellenleiter gewählt; Josef Lohmann kandidierte nach seiner Pensionierung nicht mehr. Herbert Krüger war schon Mitglied der IPA, noch bevor die Landesgruppen und Verbindungsstellen gegründet wurden. Bereits seit 1964 gehörte Herbert dem erweiterten Vorstand an.
Gerd Sauer löste Hermann Cornelius als Sekretär ab. Ihm folgte 1985 Theo Schweihoff, der wiederum 1991 von Gernot Schneider abgelöst wurde. Dessen Nachfolger als Sekretär wurde 1997 Karl-Heinz Köllner, von 2000- 2006 Volker Schütte und seitdem Michael Engler.

Ab 1975 fungierten als 2. Sekretär Waltraud Gurk, Gert Wartenberg, Theo Schweihoff, Manfred Bremer und seit 1994 Udo Karhof, von 1997-2012 Wolfgang Steiner, danach Thomas Marszalkowski

Kassenwarte waren Fritz Jenauer, Gerd Dreber (73-75), Georg Lohmann (75-78), Horst Leyer (78-81), Walter Pindur (81-84), Bernd Krüger (84-91), Manfred Goroncy (91-93). Seit 1993 ist Wolfgang Beckmann gestrenger Herr über die Finanzen, nunmehr mit der Amtsbezeichnung Schatzmeister. Ihm folgte 2006 Dieter Biernat.

Seit dem 27.2.2012 setzt sich der Vorstand zusammen aus dem Verbindungsstellenleiter Karl-Heinz Köllner, den Sekretären Michael Engler und Thomas Marszalkowski, dem Schatzmeister Dieter Biernat. Beisitzer sind Udo Lotte, Andreas Foltmann

In den ersten Jahren betreute die IPA Bochum Mitglieder von Siegen bis Castrop-Rauxel und Gelsenkirchen, sowie Angehörige der Bereitschaftspolizei Bochum. Später kam es dann zu entsprechenden Gründungen selbstständiger Verbindungsstellen in Gelsenkirchen, Lüdenscheid und bei der Bereitschaftspolizei Bochum. Mit der Neuorganisation der Polizeiausbildung wurde die BPA II aufgelöst, wodurch die Verbindungsstelle satzungsgemäß aufzulösen war und 1999 mit der Verbindungsstelle Bochum nach 40-jähriger Selbstständigkeit fusionierte.

Zu den Mitgliedern der Verbindungsstelle gehören nicht nur die Polizeibediensteten der Behörde Bochum, sondern auch Angehörige der Autobahnpolizeistation Dortmund mit Sitz in Witten, sowie Angehörige der Bundespolizei in Bochum und Dortmund.
Die Betreuung erfolgt über mehrfache Rundschreiben pro Jahr, 10 Aushänge in der Behörde und durch e-mails des Verbindungsstellenleiters. Dieser ist sowohl unter verbindungsstellenleiter@ipa-bochum.de , als auch über Mitteilungen an den Webmaster dieser Homepage zu erreichen.

 

Vereinsleben

Die Fahrten der Verbindungsstelle führten wiederholt nach Paris (1960, 1976, 1992), nach Hamburg (1963, 2002), Kassel (1965), Antwerpen (1967), Amsterdam (1968, 1972), Luxemburg und Trier (1969, 2011), Brüssel (1971), Israel (1973, 1978), Linz/Donau und Wien (1974,), Würzburg (1975), Tours (1978), Münster (1979), Berlin (1980, 1989, 2007), München (1982, 1993), Heidelberg (1983), Wien (1984) Durbach (1984) Wiesbaden und Olpe (1984), Bork, Venlo, Bonn, Bremen und Bremerhaven (alle 1986), Sheffield, Würzburg, Bamberg, Eindhoven (alle 1987), Nijmegen und Heidelberg (1988), Lübeck, Neustadt/Holstein und Wismar 1990 (als erste große Verbindungsstelle in die „Noch-DDR“), USA und Mexiko-Los Angeles, San Diego, Tijuana, Phoenix, Grand Canyon, Kayenta, Page, Bryce Canyon, Las Vegas, Mammoth Lake, Sonora,. San Francisco, Monteres Ventura (1991), Aachen, Monschau (1991), Luxemburg (1993), USA und Kanada -Boston, Plymouth, Quebec City, Montreal, Ottawa, Toronto, Niagara-Falls, Williamsport, Charlottesville, Richmond, Williamsburg, Washington, Philadelphia, New York (1994), Meißen, Dresden (1996, 2005, 2008), 40-Jahrfeier im Matthäuszentrum Bochum-Weitmar. Rügen, Prag (1997), Linz/Rhein, Würzburg (1998), Zwischenstation der Teilnehmer des Internationalen Jugendseminars im IBZ Gimborn am 5.8.98,

 Musicalfahrt nach Stuttgart (1998), Duderstadt (1999),  Paderborn mit Salzkotten und Wewelsburg (2000),  Kohl- und Pinkelfahrt Bremen (2000-2011), Nordhausen (2004), Freiburg (2005).

2006 begingen wir unser 50-jähriges Bestehen, betreuten während der WM kurzfristig das szenekundige polizeiliche Begleitteam der argentinischen Fußballnationalmannschaft, die im Gelsenkirchener Stadion Spiele austrug, trugen zum Rahmenprogramm der Europäischen Fußballmeisterschaft der Frauen im Lohrheidestadion bei.

2009 besuchten wir am 1. Adventswochenende gleich 3 Weihnachtsmärkte bei unserer Fahrt über Celle nach Lüneburg und zurück über Osnabrück.

Rothenburg/Tauber (2010). Im gleichen Jahr mussten wir unseren IPA-Raum in der Liegenschaft der BPA II aufgeben. Brügge/Gent und im Advent nach Aachen (2012) , mehrtägige Inselfahrt rund um Langeoog, sowie eine einwöchige Fahrt nach Istanbul (2013), Lissabon, Lüneburg im Advent (2014).

Neben den 2 – 3 tägigen Fahrten wurden ab 2000 Tagesausflüge ins Programm aufgenommen mit familienfreundlichen Zielen, wie z.B. Papenburg (1998, 2014), zum Burgers Zoo in Arnheim (2001, 2008), Phantasialand Brühl (2010, 2011), Steinhuder Meer mit Besuch des Dinosauriermuseums in Rehburg-Loccum (2009), de Efteling (2012), oder Abendveranstaltungen wie das 8-Gänge Menu bei der Bundeswehrlehrküche, Varietébesuch, Riverboatshuffle am 27.8.2011,

Seit 1999 besucht uns der Kindernikolaus, dreimal als Fahrt mit dem Dampfzug des Eisenbahnmuseums Dahlhausen.

 

Sportliche Veranstaltungen

Seit Einführung des Landeskegelturniers in NRW nahmen beide Verbindungsstellen teil; nach ihrer Fusion weiterhin mit 2 Mannschaften. Die Turnierreihe endete 2012 mangels ausreichender Nachfrage in NRW.

In der Historie wurde der Landespokal insgesamt 9-mal gewonnen.

2002 Teilnahme am IPA- Fußballturnier in Kiel, an der bundesweiten Fußballendrunde als Landesvertreter NRW in Leipzig

2003 2. Platz beim Turnier in Lüdenscheid und Teilnahme am IPA-Fußballturnier in Kroatien

 

Der monatliche Stammtisch tritt nunmehr im PSV-Heim am Gersteinring zusammen, jeweils um 19.00 Uhr am letzten Dienstag des Monats.

Die IPA Bochum e.V. ist Mitglied im Internationalen Bildungszentrum Schloß Gimborn e.V.“http://home.t-online.de/home/ibz.gimborn“ und im „Deutschen

Polizeimuseum e.V.“